Startseite
[Startseite]

Veranstaltungen und Ausstellungen

23. März 2017: Buchvernissage "Augenheilkunde von 1899 bis 1954, gelebt und gezeichnet. Der Nachlass von Dr. med. Arthur Gloor- Largiadèr in der Zentralbibliothek Solothurn"

Es ist ein Schatz der Augenheilkunde: der Nachlass des ersten Solothurner Augenarztes Arthur Gloor, der von 1899 bis 1954 in eigener Praxis und von 1905 bis 1941 auch als Augenarzt des Bürgerspitals tätig war. Der Nachlass enthält in 67 Diarien-Bänden die minutiös geführten Krankengeschichten von 45 000 Patienten mit zahlreichen hervorragenden Zeichnungen. Diese zeugen von grosser künstlerischer Begabung und ausserordentlichem Beobachtungsvermögen, kombiniert mit stupender Beherrschung der Untersuchungstechniken, insbesondere der Ophthalmoskopie. Das macht den Nachlass zur einzigartigen Quelle und gibt einen herausragenden Einblick in den Stand der Augenheilkunde in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts – einer Heilkunde, welche noch weit über das Auge hinaus in die Allgemeine Medizin, die Neurologie, die Innere Medizin und die Chirurgie reichte.

Der Autor: Balder P. Gloor, geb. 1932, war ordentlicher Professor für Ophthalmologie und Dekan in Basel und Zürich. Seine klinisch-chirurgische Tätigkeit umfasste das ganze Fach, Forschungsschwerpunkte bildeten Netzhaut und Glaukom. Nach der Emeritierung arbeitete er für das International Council of Ophthalmology und entwickelte ein sehr erfolgreiches globales Fellowship-Programm für Augenärzte aus Entwicklungsländern in Erstwelt-Kliniken. Seit 2012 widmet er sich der Aufarbeitung des in der Zentralbibliothek Solothurn aufbewahrten Praxis-Nachlasses seines Grossvaters Arthur Gloor.

Donnerstag, 23. März 2017, 18.30 Uhr, Zentralbibliothek Solothurn.

Wir bitten Sie, sich anzumelden, per Mail an verlag@emh.ch, mit Angabe von Name, Adresse und Anzahl Personen. (Eine weitere Buchvernissage findet in Basel statt: Donnerstag, 16. März 2017, 18.30, Buchhandlung "Das Narrenschiff", Steinentorstrasse 11.)
Angaben zum Buch siehe Publikationen-Seite.

26. April, 3. und 10. Mai 2017: Kurs «Lesen alter Handschriften»

Möchten Sie Ihre alten Familiendokumente (Briefe, Tagbücher, Kochbücher) lesen können? Oder möchten Sie in Archiven forschen? Machen Sie sich in einem Kurs mit der alten deutschen Kurrentschrift des 19. und späten 18. Jahrhunderts vertraut. Sie werden sich mit Freude und Erfolg an das Entziffern alter Handschriften wagen.

Kursleitung:
Dr. Hildegard Gantner-Schlee, Kunsthistorikerin

Kursort:
Zentralbibliothek Solothurn, Bielstrasse 39, 4502 Solothurn

Daten: Mittwoch, 26. April sowie 3. und 10. Mai 2017 jeweils von 15.00 - 18.00 Uhr. Anmeldung bis Dienstag, 18. April.

Kosten:
180 Franken (inklusive Unterlagen)

Weitere Auskünfte und Anmeldung:
Dr. Hildegard Gantner-Schlee, Neue Bahnhofstrasse 113, 4132 Muttenz
061 599 25 92, hildegard.gantner-schlee@gmx.ch

29. April 2017: Kulturnacht

Die schönste Barockstadt der Schweiz wird am Samstag, 29. April 2017 im hellsten Licht der Kultur erstrahlen: An der 5. Solothurner Kulturnacht präsentieren 33 Veranstalter an 26 Austragungsorten ein Angebot der Extraklasse – ein abwechslungsreiches Potpourri, das für jeden Geschmack etwas bereit hält und auch Gelegenheit bietet, sich auf Neues einzulassen. Die Kulturnacht wird in einigen Spielstätten bereits am Nachmittag mit dem beliebten Kinder- und Familienprogramm eröffnet. Ab 17 Uhr laden die Häuser dann zu einem im Stundentakt wechselnden Programm aus Konzerten verschiedenster Stilrichtungen, Lesungen, Kleinkunst, Theateraufführungen, Kurzfilmen, Führungen und vielem mehr ein.
Die Zentralbibliothek Solothurn beteiligt sich an der Kulturnacht.
Informationen: www.kulturnachtsolothurn.ch
Vorverkauf: www.starticket.ch

Kinder- und Jugendabteilung

Falls Sie per Mail über Veranstaltungen der kijubi informiert werden möchten, setzen wir Sie gerne auf unseren Verteiler.
Schicken Sie eine Mail mit Betreff "Verteiler" an: kijubi@zbsolothurn.ch

Blog der Kinder- und Jugendabteilung

Das Blog der Kinder- und Jugendabteilung ist unter der Adresse kijubi.blogspot.ch zu finden.

Die Welt der Märchen mit Ernesto Romano

Geschichtenstunden in der Zentralbibliothek Solothurn für Kinder ab 4 Jahren. Mittwoch-Nachmittag um 16 Uhr. Treffpunkt: in der Kinder- und Jugendabteilung. Flyer.

Daten 2016
26. Oktober: Märchen von Drachen
9. November: Märchen von Zwergen
23. November: Märchen vom Wolf
7. Dezember: Märchen von Märchenfrauen
21. Dezember: Märchen von Feuer und Licht

Daten 2017
1 1. Januar: Märchen von der unsichtbaren Welt
25. Januar: Märchen vom Mond
1. Februar: Märchen vom Pferd
1. März: Märchen von den Blumen
15. März: Märchen vom Hirten
29. März: Märchen von der Zauberwelt

Gigampfe, Värslistampfe für Bücherzwerge

Eingeladen sind Kinder ab ca. 6 Monaten mit ihren Eltern. Reime, Fingerspiele und kleine Geschichten sind für Babys das Tor zur Sprache. Tauchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in die Welt der Verse und Lieder ein. Lassen Sie Ihr Kind Sprache spielerisch erleben und geniessen Sie die gemeinsame Zeit!
Ort: Zentralbibliothek Solothurn, Kinder- und Jugendabteilung. Zeit: 9.30 bis 10 Uhr. Kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. (Flyer). Nächste Daten: Im Rahmen von Buchstart, einem Projekt der Bibliomedia Schweiz und des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit Kinderärzten, Buchhandlungen und Bibliotheken.

Schenk mir eine Geschichte, in russischer Sprache

Lassen Sie Ihr Kind die Welt der Geschichten und Bilderbücher entdecken!
Eltern und Kinder von (0/)2 bis 6 Jahren sind herzlich eingeladen zum:
·        Geschichten hören und erzählen,
·        Verse und Lieder kennen lernen,
·        Bilderbücher anschauen,
·        spielen, malen und basteln,
·         Austausch über Sprachförderung und Mehrsprachigkeit
Wo und wann: Zentralbibliothek Solothurn, jeweils Dienstags von 16.00 – 17.30 Uhr
Animatorin: Elena Kazakova, Telefon 079 522 87 17. Eintritt gratis.
[Zum Seitenanfang]